1. März 2023

#feelitonthefirst – es ist gut, dass es das Fr√ľherkennungsprogramm ‚ÄěMammographie Screening‚Äú gibt. Viele Tumore werden gefunden. Allerdings ist es erst ab 50, kommt mit einer Strahlenbelastung einher und ist f√ľr Frauen mit dichtem Brustdr√ľsengewebe nicht von Vorteil, weil man Tumore darin oft nur sehr schlecht erkennen kann. Ein Brustultraschall, der dann empfohlen wird, ist √ľbrigens eine IGeL Leistung‚Ķ

Ich finde es unglaublich, dass Brust- und Vaginalultraschall IGeL Leistungen sind. Viele junge Frauen k√∂nnen es sich nicht leisten, sehen vielleicht auch nicht die Notwendigkeit, denn wenn es wichtig w√§re, m√ľsste man doch sicher nicht extra zahlen und vertrauen, dass alles ok ist.

In √Ėsterreich zum Beispiel, ist die Fr√ľherkennung schon viel weiter und auch ich hoffe, dass wir zu einer individuellen Fr√ľherkennung kommen aus Mammographie und Sonographie – je nachdem zu wem was passt und wann.

Und in der Zwischenzeit, erinnere ich monatlich ans Abtasten.

Und was sucht Ihr? Veränderungen! Durch die Regelmäßigkeit fallen diese nämlich auf und können dann schnell abgeklärt werden und hoffentlich ist dann einfach alles gut.

Und wie taste ich ab? In diesem Fall kann man ruhig mal Dr. Google fragen.

#fr√ľherkennung #mammographie #screening #knowyourlemons #checkyourboobs #selfcare #bodycheck #gibachtaufdich #igel #krankenkassen

22. Februar 2023

#backtowork – heute bin ich einfach nur gl√ľcklich, dass ich gestern meine Kr√§fte geschont habe und nein gesagt habe zum letzten Tag im Karneval.

Es ist 9:00. Ich sitze in einem Kick-Off Call mit int. Patientenvertreterinnen. Es freut mich, dass ich an so wunderbaren globalen Projekten teilnehmen kann und gerade auch die Kraft daf√ľr habe‚Ķ. I love it!

Vielleicht ist es der Fr√ľhling, die Sonne oder die Mikron√§hrstoffe, die Strukturen oder die Bioresonanztherapie ‚Ķ. Ich f√ľhle mich gerade weniger ersch√∂pft. Ich habe mal ein Auge drauf und werde weiter berichten! #onwardsandupwards

#clinicaltrials #patientparticipation #together #patientstoday #krebs #fatigue #nachkarnevalistvorkarneval

20. Februar 2023

#balance – ich balanciere alles‚Ķ st√§ndig! Meine Bed√ľrfnisse und die meiner Kinder. Die meiner Freunde, meines Umfelds und anderer treten langsam in den Hintergrund. Bin ich dadurch unaufmerksam? Nein! Ich versuche einfach nur alles in Balance zu bringen und heute f√ľhlt es sich so an als sei ich auf einem guten Weg.

#stetsbem√ľht #achtsamkeit #schlaf #karneval #krebs #fatigue

19. Februar 2023

Hab heute mal blau gemacht ūüėČ

Wir stecken mitten im Karneval und ich in der st√§ndigen Balance. Ich liebe den Strassen und Kneipenkarneval. Ausgehen kann ich mit den Kindern eh nicht, aber es gibt auch tags√ľber gen√ľgend Veranstaltungen und so haben wir es heute bei einem kleinen Besuch bei den Schul- und Veedelsz√ľgen belassen um morgen auch noch den Rosenmontag zu feiern. Und ich bin ok damit!

Und ja, der Preis ist, dass meine Kinder gerade sehr ungesund essen. Doch das ist halt gerade so und bald ist Karneval vorbei und dann koche ich mal wieder. Aber gerade sind die Alternativen – Kochen oder Karnevalszug. Und wir haben uns da einstimmig f√ľr zweiteres entschieden.

Und trotz oder gerade wegen der jecken Zeiten bin ich in Gedanken auch viel in den Erdbebengebieten, Neuseeland und nat√ľrlich der Ukraine. Ich denke an Mary, die gestern vor einem Jahr gestorben ist, an Eli, Tim Lobinger und viele, denen es gerade echt schlecht geht. ‚̧ԳŹ

#krebsfatigue #energiekonto #balance #lebenmitrindern #karneval

12. Februar 2023

#mentalhealth – ein neues Abschnitt hat angefangen. Ich komme langsam im Job an, genie√üe es mit dem Rad in die S√ľdstadt zu radeln und sehr nett im Team aufgenommen zu werden. T√§glich balanciere ich st√§ndig zwischen meinen W√ľnschen und meinen Grenzen – meiner Begeisterung und meiner Ersch√∂pfung und ich bin auf einem guten Weg. Wie sagt Paula so sch√∂n – ist es kein definitives Ja, ist es ein Nein!

Wir starten in die Karnevalszeit und der Geisterzug macht den Auftakt. Mein Wochenende ist ersch√∂pft und ein wenig traurig. Und dann hat es eine wundersch√∂ne Wendung genommen. Heute haben wir Theo kennengelernt – einen super s√ľ√üen Hund – und er wird uns jetzt √∂fter mal besuchen, bzw. gehen wir mit ihm mal spazieren. Ich wollte immer einen Hund und so ein Leihhund passt super zu unserer Lebenssituation ‚̧ԳŹ

Und dann habe ich eine kleine Runde zum Kreativsein eingeladen und es hat mir so gut getan! Das wollen wir jetzt regelmäßig machen.

#karneval #session #kreativität #zusammen #danke #theo #fatigue #kunsttherapie

4. Februar 2023

#weltkrebstag Рich dachte immer, dass Krebs immer nur den anderen passiert. Stimmt nicht! Jeder zweite Mensch in Deutschland erhält im Laufe seines Lebens eine Krebsdiagnose! Du kannst Dein Risiko an Krebs zu erkranken verringern, aber das sind nur Statistiken und Du kann halt trotzdem einfach nur Pech haben und Krebs bekommen. Das Bild ist genau 5 Jahre alt… mitten in der Chemo.

Passt auf Euch auf – geht zur Vorsorge und Fr√ľherkennung, tastet Eure K√∂rper ab und lasst Ver√§nderungen abkl√§ren. Auch so schlie√üt sich die Versorgungsl√ľcke.

#worldcancerday #brustkrebs #breastcancer

1. Februar 2023

#feelitonthefirst – ich poste kaum noch, denn den Januar war ich noch komplett in der Tagesklinik. Ich habe mich allerdings immer besser organisiert um alles unter einen Hut zu bringen und Hilfe angenommen.

Ich habe meine Freude an Kreativität wiederentdeckt und bin nun auf der Suche nach einem Therapeuten. Ich sage viel ab, versuche mich in Achtsamkeit und Balance und scheitere oft grandios. Jetzt starte ich meine neue Stelle im patients today Team bei art tempi. Freude und Angst, Spannung und Panik, Neugier und Überforderung…. Ich lasse es mal auf mich zukommen und lerne erstmal alles kennen. Ich stelle mich auf einen neuen Alltag ein, den ich mir gerade kreiere. Mit Grenzen und Hilfe und dem Versuch mich und meine Kinder in die erste Reihe zu stellen. Ich freue mich darauf wieder Sozialkontakte auf- und auszubauen.

Und in allem Get√ľmmel und dem nahenden Karneval, erinnere ich wie ein monatlicher Boomerang an die Selbstf√ľrsorge, die Achtsamkeit dem eigenen K√∂rper gegen√ľber und die Aufmerksamkeit auf Ver√§nderungen.

Ich weiß es zu schätzen hier zu sein, denn wider aller Struggles, liebe ich mein Leben so sehr und das mit allen Höhen und Tiefen! Ich darf dieses Jahr 50 werden und werde diesen Tag in einer Mutter-Kind-Kur verbringen. Wieso denn nicht? Dann gibt es 2024 ne Party wenn es wärmer ist und wenn keine Ferien sind!

#alaaf #achtsamkeit #abtasten #brustkrebs #krebs #selbstf√ľrsorge #prost #cancer

1. Januar 2022

Weihnachten ist f√ľr viele vorbei und die Kugeln werden wieder eingepackt. Ok – holprige √úberleitung‚Ķ. #feelitonthefirst – hier ist die monatliche Erinnerung – Tastet Eure K√∂rper ab, erkennt Ver√§nderungen, geht zum Arzt und lasst Euch nicht abwimmeln.

Wie das Abtasten geht? Schaut bitte bei YouTube und was Ihr sucht? Schaut nach den Symptomen bei @knowyourlemons und wie sich ein Tumor anf√ľhlen kann? Wie eine Erbse, Kastanie, egal wie gro√ü, bei mir f√ľhlte es sich an wie ein Stein.

Eine Diagnose ist nicht automatisch das Ende, aber Ignorieren sch√ľtzt Dich halt leider auch nicht – im Gegenteil!

#knowyourlemons #abtasten #brustkrebs #kimspiriert

30. Dezember 2022

#mentalhealth Update. Hatte ich versprochen und da sich das Jahr dem Ende neigt und ich vieles nicht geschafft habe, will ich das zu Ende bringen.

Wie es mir geht? Ich wei√ü es nicht. Eine fiese Erk√§ltung hat den Klinikaufenthalt unterbrochen und nun starte ich gef√ľhlt neu. Daher bleibe ich auch noch ein wenig l√§nger.

Was passiert so in der Tagesklinik?

8:00 gibt es Fr√ľhst√ľcken und dann eine Morgenrunde um 8:30 ‚Äúwie war der Tag nach der Klinik, wie geht es?‚ÄĚ und Bewegung an der frischen Luft um 9:00. 12:00 Mittagessen, 15:30 Abschlussrunde ‚Äúwie war der Tag, wie geht es, was passiert den Rest des Tages‚ÄĚ. Dazwischen haben wir alle Dienste wie Mittagessen richten, Blumen gie√üen, Vorr√§te auff√ľllen und Einzel- und Gruppentherapie, Psychoedukation, Achtsamkeit, Yoga, Tanzen, Ergotherapie, Kunsttherapie, Pflegegespr√§ch, progressive Muskelentspannung und Ohrakupuntur‚Ķ da die Wichtelsaison langsam vorbei ist, bastel ich ein wenig weniger und stricke und male ein wenig mehr‚Ķ. Und es tut mir gut.

Mit der Haushaltshilfe gelingt mir der Spagat zwischen Klinik und Alltag mit Kindern besser, aber ich finde es immer noch sehr anstrengend. Ich gehe ja auch nicht 8h arbeiten an f√ľnf Tagen ūüėČ

Das Leben au√üerhalb der Klinik ist noch sehr voll und vieles schaffe ich nicht. Ich versuche so gut es geht alles hin zu bekommen und bin froh, dass ich mich um mich k√ľmmern kann und drum herum nicht alles komplett zusammen bricht. ich bin froh, dass es sowas gibt und ich hoffentlich so einen Weg aus der Ersch√∂pfung finde!

Meine Mikron√§hrstofftherapie l√§uft parallel – ich kann leider noch keine Erfolge verk√ľnden, was auch ein wenig schwierig ist in der jetzigen Situation. Ich warte die Untersuchung im Januar ab. B12 hab ich schon gestoppt. Der Wert war bei der Aufnahme in der Klinik leicht erh√∂ht ūüėČ

Und jetzt sitze ich im Zug nach Belgien um mit meinen Kindern und Freunden ins neue Jahr zu rutschen. Macht es Euch schön!

#achtsamkeit #fatigue #tagesklinik #mentalegesundheit

1. Dezember 2022

Advent, Weihnachtstrubel, Feiern, Backen und Jingle Bells Рder Dezember ist immer trubelig und gerade deshalb hier der #feelitonthefirst Reminder! Abtasten, abklären und abfeiern. Genießt die Magie!

Ich habe in die Tagesklinik eingecheckt und struggle gerade mit dem Spagat zwischen Alltag mit Kindern und Klinikalltag und bin nur noch ersch√∂pft. Ich muss 8:00 in der Klinik sein und vorher zu Hause alles erledigt haben, die Kinder in der Schule, etc. Zum Gl√ľck kann ich mit dem Rad hin fahren und komme dann 16:00 zur√ľck und mein Alltag mit den Kindern geht weiter‚Ķ es ist ja erst Woche eins und ich hoffe ich kriege alles irgendwie hin.

Was passiert dort so? Zwischen 8:00-16:00 ist es entspannt. Wir sind so 15 Menschen – einen kannte ich schon‚Ķ small World. Gemeinsame Mahlzeiten, jeder hat Dienste, es geht t√§glich raus zu Sport und Spazierg√§ngen, es gibt Ohrakkupunktur, Achtsamkeit, Yoga, Ergotherapie, Gruppentherapie, Einzeltherapie, Visite, Vitalwertkontrolle, Kunsttherapie‚Ķ. Und auch Leerlauf zum Stricken und Basteln. Es ist wahrscheinlich zu fr√ľh etwas zu sagen‚Ķ. Ich komme erstmal an und versuche den Alltag drum herum mit Hilfe unserer Angelika, meiner Freunde und meiner Kinder irgendwie zu wuppen. Give me some time!

#brustkrebs #mentalhealth #fatigue #erschöpfung

%d Bloggern gefällt das: